Unsere Antwort auf das „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“